Vertigo

Alfred Hitchcock, USA, 1958o

s
vBack

A police detective who suffers from a fear of heights and feels responsible for the death of a colleague quits his job in San Francisco and takes on the task of shadowing a suicidal woman. The mysterious beauty captivates him, but he cannot stop her from jumping from a church tower because of his fear of heights. Worn down by self-reproaches, the detective meets a woman who resembles the dead woman a little later. He does everything in his power to make the stranger look more and more like the beloved deceased.

Die Abhandlungen über Hitchcocks vielschichtigstes Suspense- und Seelendrama füllen schon ganze Bibliotheken. Nicht zuletzt kann der Film als eine (Angst-)Fantasie des erzkatholisch erzogenen Regisseurs gelesen werden, der seinen Protagonisten geradezu sadistisch mit Schuldgefühlen für das Ausleben einer erotischen Obsession piesackt. Dieser Lesart wiederum steht der betörende sinnliche Schmelz und maliziöse Witz entgegen, mit welcher der erklärte Blondinen-Anbeter Hitchcock Kim Novak von der ersten Einstellung an als Männerfantasie in Szene setzt: marionettenhaft formbar, vermeintlich unwissend um ihre Erotik und zugleich undurchdringlich, sich eigensinnig allen Annäherungs- und Manipulationsversuchen entziehend. Die in übernatürliches Licht getauchte, sich vollendende Rückverwandlung der Fremden in die Geliebte ist, gerade in ihrer erotischen Unterschwelligkeit, einer der magischen Momente der Filmgeschichte.

Andreas Furler

Alfred Hitchcock befand sich 1958 auf der Höhe seines kommerziellen Ruhms, aber Vertigo war kein beliebter Film, als er in die Kinos kam. Die Kritik galt dem raffinierten und unwahrscheinlichen Plot (...). Entscheidender war wohl aber ein offenes Unbehagen angesichts der eigenartigen Beziehung zwischen Jimmy Stewart und Kim Novak, die im Zentrum des Films steht. Während der langen Zeit, in der Vertigo aus Copyright-Gründen nicht gezeigt werden konnte, setzte eine kritische Neubewertung des Films ein – jetzt gilt er als eines der grössten Werke des Meisters. (...) Vertigo ist unendlich oft imitiert, bearbeitet und zitiert worden. (...) Alles in allem ist Vertigo ein grandioser, verstörender, eisig-romantischer Film mit stahlgrauen Technicolor-Bildern, sinnträchtigen Momenten, surrealistischen Grossaufnahmen und einer drängenden, eindringlichen Musik von Bernard Herrmann.

Kim Newman

Galleryo

Movie Datao

Other titles
Vertigo - Aus dem Reich der Toten DE
Sueurs froides FR
Genre
Crime/Thriller, Drama, Mystery, Romance
Running time
128 Min.
Original language
English
Ratings
cccccccccc
ØYour rating8.3/10
IMDB user:
8.3 (423822)
cinefile-user:
< 10 votes
Critics:
< 3 votes

Cast & Crewo

James StewartDet. John 'Scottie' Ferguson
Kim NovakMadeleine Elster/Judy Barton
Barbara Bel GeddesMarjorie 'Midge' Wood
MORE>
We use cookies. By continuing to surf on cinefile.ch you agree to our cookie policy. For details see our privacy policy.