cinefile voucher: pay online, print immediately, give pleasure!

Ouistreham

Emmanuel Carrère, France, 2020o

s
vBack

Marianne Winckler, a well-known author, goes to live in northern France to research for her new book on the subject of job insecurity. Without revealing her true identity, she gets hired as a cleaner, working with a group of other women. In this new role, she experiences financial instability and social invisibility first-hand. But she also discovers mutual assistance and solidarity, strong bonds shared by these behind-the-scenes working women.

Ouistreham erzählt die Geschichte einer französischen Autorin, die sich als Hilfskraft in eine Putzequipe einschleust, um die Arbeitsbedingungen dieser Frauen realistisch zu beschreiben und ihre Ausbeutung anzuprangern. Die besagten Frauen werden von echten Reinigungsfachkräften gespielt, die Autorin von Juliette Binoche, und während erstere mit einer erfrischenden Unbekümmertheit spielen, freut man sich darüber, dass die grosse Schauspielerin mit einer solchen Bescheidenheit auftritt. Im Laufe der Arbeit bilden sich Freundschaften zwischen der verdeckten Ermittlerin und den echten Arbeiterinnen und die Frage kommt auf, inwieweit der Zweck das Mittel des Vertrauensmissbrauchs heiligt. Auf dem Weg zu dieser moralischen Erkenntnis kommt es zu grossen Szenen, die lange nachhallen.

Stefanie Füllemann

Der Film, der von einer unaufdringlich und bescheidenen Juliette Binoche angeführt wird, räumt den "unsichtbaren" Frauen einen grossen Platz ein. Sie werden alle von energischen, glänzenden, ja überwältigenden Debütantinnen verkörpert.

nn

Der Film überlagert das zu Grunde liegende Sachbuch mit dem Paradoxon der Schauspielerin, die Marianne verkörpert, Juliette Binoche. In völliger Reinheit, umgeben von bemerkenswerten Laien, findet sie hier eine ihrer markantesten Rollen.

Louis Guichard

Der Film erweist sich nebenbei auch als die Offenbarung einer verblüffenden nicht-professionelle Schauspielerin, Hélène Lambert, die Juliette Binoche in der Rolle der betrogenen Freundin das Wasser reichen kann: jene Art von wundersamer Erscheinung, die es so nur im Kino gibt.

Frédéric Foubert

Une adaptation efficace et soignée de l’ouvrage de Florence Aubenas. Emmanuel Carrère trouve un juste équilibre entre le ton documentaire et l’émotion fictionnelle, et offre un bon rôle de maturité à Juliette Binoche.

Gérard Crespo

Galleryo

Screen Daily, 7/6/2021
All rights reserved Screen Daily. Provided by Screen Daily Archiv
Time Out, 7/6/2021
All rights reserved Time Out. Provided by Time Out Archiv
Republik, 3/1/2022
All rights reserved Republik. Provided by Republik Archiv
Die Wochenzeitung, 3/2/2022
All rights reserved Die Wochenzeitung. Provided by Die Wochenzeitung Archiv
Bande à Part, 1/10/2022
All rights reserved Bande à Part. Provided by Bande à Part Archiv
RTS, 1/18/2022
All rights reserved RTS. Provided by RTS Archiv
Q&A avec l'équipe du film
/ Quinzaine des Réalisateurs
fr / 7/7/2021 / 19‘58‘‘

À Ouistreham, la journée d’une femme de chambre
/ ARTE
fr / 1/9/2022 / 11‘19‘‘

Hintergrundbeitrag zum Film
/ ARTE
de / 1/10/2022 / 02‘04‘‘

Movie Datao

Other titles
Between Two Worlds EN
Genre
Drama
Running time
107 Min.
Original language
French
Ratings
cccccccccc
ØYour rating6.9/10
IMDB user:
6.9 (1334)
cinefile-user:
< 10 votes
Critics:
< 3 votes q

Cast & Crewo

Juliette BinocheMarianne Winckler
Hélène Lambert Chrystèle
Louise PocieckaLouise
MORE>

Bonuso

iVideo
Q&A avec l'équipe du film
Quinzaine des Réalisateurs, fr , 19‘58‘‘
s
À Ouistreham, la journée d’une femme de chambre
ARTE, fr , 11‘19‘‘
s
Hintergrundbeitrag zum Film
ARTE, de , 02‘04‘‘
s
gText
Review Screen Daily
Wendy Ide
s
Review Time Out
Dave Calhoun
s
Review Republik
Solmaz Khorsand
s
Review Die Wochenzeitung
Daniela Janser
s
Review Bande à Part
Isabelle Danel
s
Review RTS
Julie Evard et Anne-Laure Gannac
s
We use cookies. By continuing to surf on cinefile.ch you agree to our cookie policy. For details see our privacy policy.