e

Reisender Krieger – Director's Cut

Christian Schocher, Switzerland, 1981o

s
vBack

A week in the life of a cosmetics salesman who visits beauty salons to beat his way through the after-work hours. His journey across a wintery Switzerland of grey suburbs and villages takes him via hairdressers shops, hotel rooms and sleezy bars to construction sites and fairs, over snow-covered mountains and through spooky shopping zones back to his home parking lot. He meets people of every coloratura, chats, argues and remains silent with them and never gets rid of his silent companion, the melancholy of isolation.

Der einflussreichste Schweizer Film der Geschichte? Höhenfeuer? La salamandre von Alain Tanner? Irgendetwas von Godard? Gut möglich, dass es Reisender Krieger ist, diese Odyssee eines Parfümerievertreters durch die kalte Schweiz des Jahres 1979. Diese zeitlose Reise fasziniert immer wieder. Zahlreiche Filmschaffende, gestern und heute, haben sich davon inspirieren lassen. Denn diese Odysse, das merkt man bei jedem Wiedersehen, endet nie.

Matthias Lerf

Ein Solitär in der Geschichte des Schweizer Films ist dieses semidokumentarische Klimaprotokoll aus der Schweiz von 1980, in der die Eiszeit-Metaphorik gang und gäbe war, doch niemand sonst so schonungslos realistisch verzeichnete, wie dieses Land roch, während der Biedersinn und die Provinzialität der Nachkriegszeit im Trippelgang zum Individualismus und Hedonismus und zur damit einhergehenden Unbehaustheit der Gegenwart mutierte. Einen trüben Winter lang bereisten der Bündner Christian Schocher, sein Berner Kameramann Clemens Klopfenstein und ihre verschworene kleine Crew damals diese landesweite Grauzone auf den Fersen eines fiktiven Parfümiere-Vertreters und loteten mit Gespür, Geschick und einigem Glück die Stimmungslage zwischen latenter Depression und fröhlicher Verzweiflung in realen Coiffeursalons und Beizen, auf der Strasse und in den neuen Shoppingcentern aus. Das Resultat ist atmosphärisch so berückend und bei aller Bedrücktheit auch von so authentischer Bizarrerie und Komik, dass es bleibenden Wert hat, zumal der Director's Cut von 2007 das Original für einmal nicht auswalzt, sondern um eine Dreiveirtelstunde verkürzt und verdichtet.

Andreas Furler

Galleryo

12/31/2009

From Martin Walder

All rights reserved Filmbulletin. Provided by Filmbulletin Archiv
St.Galler Tagblatt, 3/1/2010

From Walter Brehm

All rights reserved St.Galler Tagblatt. Provided by St.Galler Tagblatt Archiv
Tageswoche, 1/2/2013

From Marc Krebs

All rights reserved Tageswoche. Provided by Tageswoche Archiv
Videokritik
/ Laserzone
de / 3/9/2016 / 03‘18‘‘

Gespräch mit Christian Schocher
From / SRF
de / 29‘08‘‘

Movie Datao

Other titles
Reisender Krieger DE
Reisender Krieger FR
Reisender Krieger EN
Genre
Documentary 
Running time
142 Min.
Original language
Swiss German
Ratings
cccccccccc
ØYour rating7.4/10
IMDB user:
7.4 (50)
cinefile-user:
< 10 votes
Critics:
< 3 votes q

Cast & Crewo

Willy Ziegler Krieger
Barbla Bischoff Nausikaa
Marianne Huber Kirke / Kalypso
MORE>

Bonuso

iVideo
Videokritik
Laserzone, de , 03‘18‘‘
s
gText
Review Filmbulletin
Martin Walder
s
Review St.Galler Tagblatt
Walter Brehm
s
Porträt über Christian Schocher
Tageswoche / Marc Krebs
s
hAudio
Gespräch mit Christian Schocher
SRF / de / 29‘08‘‘
s
We use cookies to offer you an individually customized service (for details see our privacy policy.) By continuing to surf on cinefile.ch you agree to our cookie policy.