Drii Winter

Michael Koch, Germany, Switzerland, 2022o

s
vBack

Although a lowlander, Marco is a robust fellow. He is now working as a farmhand for mountain farmer Alois in a remote Swiss alpine village and, even at the regulars’ table at the local inn, people are slowly learning to appreciate this iced tea drinker. Anna is a local village girl; she has a daughter, Julia, from a previous relationship. Some doubt whether this new relationship will work out – but not Marco or Anna. They get married. Their love is gentle and beautiful; unable to fully fathom it, they express it in simple words. The trust between them grows and their tenderness endures; the happiness they feel at every touch is only surpassed by the warmth of stroking a cow. But soon Marco seems to be losing control of his impulses more and more often.

Das Kinojahr 2022 dauert noch etwas, dennoch wage ich die Prognose: Dies ist und bleibt der beste Schweizer Film dieses Jahres. Allerdings – das ist die Crux – erschliesst er sich nicht ganz leicht, weil er – dies macht seine Meisterschaft aus – praktisch nur aus Auslassungen besteht, in der Sprache der Kritik "Ellipsen" genannt. Er erzählt steinerweichend von einem wortkargen, vermeintlich tumben Fels von Mann, der in einem Berdorf eine zarte, eben erst aufkeimende Liebe erlebt, nach einer Tumor-Operation aber eine Persönlichkeitsveränderung erleidet und zum angeblichen Wüstling wird. Der vierzigjährige Schauspieler und Drehbuchautor Michael Koch, der 2016 schon mit dem Drama "Marija" eine starke Talentprobe als Regisseur vorlegte, zeigt uns in seinem zweiten langen Kinofilm von diesem stillen Drama nur so viel, beziehungsweise so wenig, dass wir die Bilder ständig im Kopf ergänzen müssen. Keine geringeren als die grossen Kinoasketen vom Schlage eines Robert Bresson oder Aki Kaurismäki standen Pate bei diesem Wurf, und Kunstheoretiker wie Umberto Eco oder der Kritikerpapst Marcel Reich-Ranicki, deren Ideal das offene, doppelbödige Kunstwerk war, hätten ihre helle Freude daran gehabt. Ihre supponierte Freude ist ganz mein, als "Note" (so deplaziert Noten in der Kunst eigentlich sind) kommt nur eine glatte 10 in Frage.

Andreas Furler

Was Liebe kann: Mit dem Spielfilm «Drii Winter» hat der Schweizer Michael Koch ein Meisterwerk geschaffen. Mit einem grossartigen Darstellerpaar, einer genialen Regie und Aussagen, die auch unser Leben, also Liebe, Partnerschaft, Krankheit, Sterben, mit Deutungen bereichern können.

n/a

Galleryo

8/28/2022
All rights reserved Filmbulletin. Provided by Filmbulletin Archiv

Movie Datao

Other titles
A Piece of Sky EN
Genre
Drama, Romance
Running time
137 Min.
Original language
Swiss German
Ratings
cccccccccc
ØYour rating6.8/10
IMDB user:
6.8 (212)
cinefile-user:
< 10 votes
Critics:
< 3 votes q

Cast & Crewo

Michèle BrandAnna
Simon WislerMarco
Jeroen EngelsmanKletterer
MORE>

Bonuso

gText
Review Filmbulletin
Teresa Vena
s
We use cookies. By continuing to surf on cinefile.ch you agree to our cookie policy. For details see our privacy policy.