Astolfo

Gianni Di Gregorio, Italy, 2022o

s
vBack

Astolfo, a retired professor evicted from his apartment, decides to move into an old noble but decrepit palace, the last remnant of his family patrimony in a remote village of Abruzzo, where he hasn't been for decades. Soon enough, as a newcomer, he befriends a vagabond, a retired chef and a young handyman. A group of four live harmoniously at his place when he comes across Stefania, a charming and generous woman of his age. Astolfo falls in love and struggles with feelings he thought belonged to the past. Encouraged by his loyal group, Astolfo makes a brave step and learns delightedly that it's never too late to fall in love.

Gianni Di Gregorios Filme sind fraglos Komödien. Und doch bilden sie innerhalb des italienischen Filmschaffens der letzten Jahre so etwas wie ein eigenes und eigentümliches Genre. Es geht immer um betagte Herren – den Protagonisten verkörpert der Regisseur dabei gleich selber – , die sich mehr schlecht als recht durch den Alltag und die Peinigungen des Alters wursteln, aber doch irgendwie die Kurve kriegen. Auch Astolfo ist so ein Fall: Der titelgebende Held, der einer verarmten Adelsfamilie entstammt, wird aus seiner langjährigen Römer Mietwohnung geworfen und entschliesst sich, in die riesige Wohnung seiner Kindheit in den Römer Hügeln zu ziehen, obwohl er seit zwanzig Jahre nicht mehr dort war. Doch dort hat sich schon jemand anderes illegal eingenistet, dazu wurde unserem Helden noch Land abgeluchst und auch der Dorfpriester und Bürgermeister sind ihm feindlich gesinnt. Astolfo ist gewillt, hart durchzugreifen, doch das misslingt, weil er so ein herzensguter Kerl ist. Di Gregorio schafft es (wie bereits in Pranzo di Ferragosto und Cittadini del mondo) Altherrenkino zu präsentieren, das amüsiert, berührt und doch nicht rührselig daherkommt – dafür ist es viel zu verschmitzt.

Till Brockmann

Galleryo

cineuropa, 10/20/2022
All rights reserved cineuropa. Provided by cineuropa Archiv
film-netz.com, 9/15/2023
All rights reserved film-netz.com. Provided by film-netz.com Archiv
outnow.ch, 9/2/2023
All rights reserved outnow.ch. Provided by outnow.ch Archiv
L'Obs, 11/12/2023
All rights reserved L'Obs. Provided by L'Obs Archiv
France Info Culture, 8/12/2023
All rights reserved France Info Culture. Provided by France Info Culture Archiv

Movie Datao

Other titles
Seconde jeunesse FR
Never Too Late for Love EN
Genre
Comedy
Running time
97 Min.
Original language
Italian
Ratings
cccccccccc
ØYour rating6.3/10
IMDB user:
6.3 (210)
cinefile-user:
< 10 votes
Critics:
< 3 votes

Cast & Crewo

Gianni Di GregorioAstolfo
Stefania SandrelliStefania
Mauro LamantiaDaniel
MORE>

Bonuso

gText
Review cineuropa
Davide Abbatescianni
s
Review film-netz.com
Walter Gasperi
s
Review outnow.ch
Dani Maurer
s
Review L'Obs
F. F.
s
Review France Info Culture
Laurence Houot
s
We use cookies. By continuing to surf on cinefile.ch you agree to our cookie policy. For details see our privacy policy.