Swiss Army Man

Dan Kwan, Daniel Scheinert, USA, 2016o

s
vBack

Alone on a tiny deserted island, Hank has given up all hope of ever making it home again. But one day everything changes when a dead body washes ashore, and he soon realizes it may be his last opportunity to escape certain death.

Man lasse sich vom seltsamen Titel nicht täuschen. Dieser Film über einen einsam Gestrandeten, dem eine mitangeschwemmte Wasserleiche zum besten Freund wird, hat zum Schweizer Militär nur den einen Bezug, dass die Wasserleiche für den Schiffbrüchigen wie ein Schweizer Armee-Sackmesser wird: ein Allzweck-Werkzeug des Überlebens, mit dem man Boot fahren, Feuer anzünden und sogar eine tiefe Freundschaft schliessen kann. Gerade deshalb ist dies auch eine der wundersamsten Robinsonaden, die das Kino je hervorgebracht hat. Was im Kontext der Handlung und bei der Produktion an Mitteln fehlt, wird wettgemacht durch erzählerische Fantasie und aberwitzige Bildeinfälle. Das Wunderbarste am ganzen Unterfangen jedoch ist, wie der unbeschwert pubertäre Geist, der hier am Werk ist, sich als etwas zutiefst Menschliches entpuppt: definitiv auch ein fabelhafter Film über das Heranwachsen, die Entfaltung einer eigenständigen Persönlichkeit und die zentrale Rolle, die echte Freunde dabei spielen.

Andreas Furler

Mit Sicherheit die seltsamste Variation einer Robinson-Crusoe-Geschichte, die das Kino bisher hervorgebracht hat, lustvoll zusammenfantasiert von Dan Kwan und Daniel Scheinert. Der gestrandete Hank (Paul Dano) will sich vor lauter Einsamkeit umbringen, doch dann liegt eine Leiche mit heftigen Blähungen und mächtigen Erektionen (Daniel Radcliffe) in der Brandung. Ohne Vorwarnung beginnt ein psychedelischer Trip, ein absurdes Buddy Movie, eine Tour de Force für zwei völlig unerschrockene Schauspieler. Und unbarmherzig ist es am Ende nur die Zivilisation, die im Hintergrund lauert.

Tobias Kniebe

Die Regisseure Daniel Kwan und Daniel Scheinert haben mit Radcliffe einen dritten Daniel an Bord geholt und einen Film gemacht, der zwar ganz schön albern ist, aber auch kreativ und sehr lustig. Irgendwann fängt die Leiche an zu sprechen, sodass sich eine wundervolle Freundschaft entwickelt – und was mit Furzwitzen angefangen hat, wird überraschend zum berührenden Drama.

Gregor Schenker

Plus que d'une comédie prout-prout, un peu vulgos et hype dans ses références, le duo nous assène un portrait impitoyable d'une génération de trentenaires complètement paumée, écrasée par l'image du père, inondée de culture geek et donc fatalement coupée d'elle-même. Sorte de Seul au monde sous acides où le ballon Wilson serait remplacé par un cadavre priapique, Swiss Army Man nous bouscule en profondeur comme peu de films sont capables de le faire aujourd'hui.

Christophe Foltzer

Galleryo

Variety, 1/22/2016
All rights reserved Variety. Provided by Variety Archiv
The Hollywood Reporter, 1/22/2016
All rights reserved The Hollywood Reporter. Provided by The Hollywood Reporter Archiv
10/16/2016
All rights reserved Süddeutsche Zeitung. Provided by Süddeutsche Zeitung Archiv.
TAZ, 10/13/2016
All rights reserved TAZ. Provided by TAZ Archiv
12/2/2016
All rights reserved Süddeutsche Zeitung. Provided by Süddeutsche Zeitung Archiv
Farts Are Beautiful: A Brief Analysis of Swiss Army Man
/ Glowing Screens
en / 12/20/2016 / 6‘18‘‘

Video Essay: How Swiss Army Man is Secretly a Transgender Film
Bobby Burns / Bobby Burns
en / 11/18/2016 / 9‘10‘‘

Interview with the Directors
Eric Marchen / Roger.tv
en / 7/3/2016 / 9‘05‘‘

Interview with the Directors
From Kelly McEvers / NPR
en / 5‘49‘‘

Movie Datao

Genre
Fantasy, Adventure, Comedy, LGBT
Running time
95 Min.
Original language
English
Ratings
cccccccccc
ØYour rating7.0/10
IMDB user:
7.0 (103326)
cinefile-user:
< 10 votes
Critics:
< 3 votes q

Cast & Crewo

Paul DanoHank
Daniel RadcliffeManny
Mary Elizabeth WinsteadSarah
MORE>

Bonuso

iVideo
Farts Are Beautiful: A Brief Analysis of Swiss Army Man
Glowing Screens, en , 6‘18‘‘
s
Video Essay: How Swiss Army Man is Secretly a Transgender Film
Bobby Burns, en , 9‘10‘‘
s
Interview with the Directors
Roger.tv, en , 9‘05‘‘
s
gText
Review Variety
Peter Debruge
s
Review The Hollywood Reporter
Leslie Felperin
s
Review Süddeutsche Zeitung
Tobias Kniebe
s
Review TAZ
Thomas Groh
s
Interview mit Daniel Radcliffe
Süddeutsche Zeitung / David Steinitz
s
hAudio
Interview with the Directors
NPR / en / 5‘49‘‘
s
We use cookies to offer you an individually customized service (for details see our privacy policy.) By continuing to surf on cinefile.ch you agree to our cookie policy.